24. September 2015

Wie ihr mich erreicht

Eingestellt von Jana um 11:43
Hallo ihr Lieben,

ich spreche nun ein Thema an, dass mir schwer auf der Seele liegt und das ich hiermit gerne klären möchte.

Ihr könnt mir eure Fragen zu den Häkelanleitungen, Büchern, Wolle etc. gerne an
janagurumi@yahoo.de
schicken. Dafür ist diese Email-Adresse ja da. Ich versuche so schnell es geht zu antworten, aber in meinem vollen Tagesplan muss ich immer erst ein paar Minuten dafür finden.

Was ich nicht möchte, und ich bitte euch hiermit noch einmal um Verständnis dafür, dass ihr mir an meine private Seite bei Facebook Nachrichten schreibt. Diese private Seite ist privat und auch die Nachrichtenfunktion dort ist nicht dafür da, mir dort zu schreiben.

Dafür gibt es meine öffentliche Facebookseite

Dort könnt ihr mir gerne Nachrichten über die Nachrichtenfunktion senden, aber eben nur dort.

Ich möchte euch auch gerne erklären, warum mir das so wichtig ist:
auch wenn ich durch die Bücher und meine Shops bekannt geworden bin, so bin ich immer noch eine normale Person mit einem Leben neben der Arbeit. So wie ihr dort draußen auch. Mit dem Unterschied, dass ihr, wenn ihr von eurer Arbeit kommt, privat weiterleben könnt.
Das ist mir mit meiner Webpräsenz nicht möglich, so scheint es jedenfalls. Es scheint Leute zu geben, die denken, ich würde rund um die Uhr zur Verfügung stehen für Fragen. Ich bekomme teils mitten in der Nacht Nachrichten über den Facebook-Messenger, ob ich mal schnell dies und das gucken könnte. Meistens schlafe ich dann schon und wenn ich morgens aufstehe, darf ich dann Sätze lesen wie "Was ist denn das für ein Service, wenn du nicht reagierst ?" usw.

Ich checke jeden Morgen beim Morgen-Kaffee meine Mails per Smartphone um einen Überblick zu bekommen, was so an Arbeit anfällt. Emails, private Facebookseite, offizielle Seite, immer in dieser Reihenfolge.
Ich arbeite meinen Kram innerhalb der mir zur Verfügung stehenden Zeit ab, d.h. sobald mein Kind aus der Kita wieder daheim ist, hab ich keine Zeit mehr zum Antworten. Das bleibt dann liegen bis zum nächsten Tag. Und so weiter. Und wenn ich abends übers Smartphone Bilder poste, dann mache ich das meist vom Sofa aus, eigentlich hab ich dann ja schon Feierabend. Ich fahre dann den Rechner nicht mehr hoch, um auf Emails zu antworten.

Was mich aber am meisten ärgert, ja wirklich ärgert, ist, dass mein Wunsch nach Privatsphäre nicht respektiert wird.
Ich möchte nicht, dass mir an meine private Facebookseite Nachrichten mit Fragen geschrieben werden. Genauso wenig möchte ich dort von mir fremden Personen keine Freundschaftsanfragen. Es ist mein privates Profil, auf dem ich mit meiner Familie und meinen Freunden in Kontakt bleibe, das aber nicht für fremde Menschen gedacht ist. Deshalb ist es auch komplett auf privat gestellt. Ich werde in Zukunft, auch wenn ich persönlich das sehr unhöflich von mir selber finde, dort auf keine Nachricht mehr antworten. Ich habe bisher immer geantwortet und auf die offizielle Seite verwiesen und durfte mir dann anhören, wo ich eh grad schreibe, könnte ich mich auch den Fragen annehmen.
Für alle, die mir wegen den Amigurumis und Büchern folgen möchten, ist die offizielle Seite gedacht. Dort poste ich täglich, dort erreicht man mich schnell. Dort werde ich alle Fragen beantworten, so wie es meine Zeit mir zulässt.

Was Emails angeht, halte ich das ab sofort genauso:
Emails zu meiner Arbeit beantworte ich, auf private Fragen hingegen gebe ich keine Auskunft. Aber dazu schreibe ich noch einmal einen gesonderten Post hier.

Ich hoffe, ihr könnt mich verstehen.

Beste Grüße,
eure
Jana

2 Kommentare:

Petra Abdool hat gesagt…

Moin liebe Jana,
ich finde es erschreckend, das man Dir Deine Meinung und Deine Art Dinge zu regeln nicht erlaubt, sondern dreist und respektlos mit Dir um geht. Das tut mir leid und dazu kann ich nur sagen: MAN LEUTE; HABT IHR NICHT GELERNT WAS RESPEKT UND ANSTAND BEDEUTET. Sehr schade. Dir alles Liebe und versuche Dich nicht zu ärgern.

Clumsy hat gesagt…

Hi Jana,

find ich gut. Manche Leute glauben, dass man, nur weil man einen Blog hat oder im Internet "tätig" ist, immer erreichbar sein muss. Ich kenne das selbst, wenn ich spät abends eine Anfrage bekomme und dazu gleich aus dem Schlaf gerissen werde (Handy macht ja nen Pieps).
Klare Abgrenzung ist super!

LG
Claudia

 

Janagurumi Template by Ipietoon Blogger Template | Gadget Review